Seite auswählen

Kein Frieden ohne Krieger

Juni, 2018
Jetzt Lesen

Der klügste Krieger ist der, der niemals kämpfen muß. - Sun Tzu

Kein Frieden ohne Krieger! Ist das kein Widerspruch? Heißt das etwa ich soll zur Waffe greifen, und mir auf barbarische Art holen, was ich will?

Keineswegs! Lass es mich dir genauer erklären.

Was ist der Unterschied zwischen einem Kämpfer und einem Krieger?

 

Der Kämpfer

Der Kämpfer trennt sich von der Welt. Er verlagert seine Ohnmacht nach außen und bekämpft damit die Er-Schein-ungen seiner tiefsten Dämonen und Ängste. Er sieht da draußen Schatten und greift zur Waffe. Aus Schmerz und Angst heraus verschließt er sein Herz, macht sich hart und unberührbar. Er hat vergessen wer er ist und erinnert sich nicht mehr daran, dass er selbst Ursache der äußeren Erscheinungen ist. Er ist sich seiner Macht nicht mehr bewusst.

Der Kämpfer, kämpft im außen gegen die Symptome seiner inneren Ohnmacht und Ängste und verhindert damit, jemals zu seiner wahren Macht und Größe zu gelangen.

Köpft er eines seiner vermeintlichen Probleme, wachsen zwei nach… rennt er schneller, holen ihn die Dinge früher oder später ein – ein Teufelskreis. Dies geht so lange, bis er irgendwann erschöpft zusammenbricht und auf den Knien erkennt: „Ich kann nicht mehr!“ Er hat den äußeren Krieg verloren.

So schmerzhaft dies ist, so wunderbarer kann dieser Moment sein. Denn das ist der Moment, indem dein Ego resigniert, nicht mehr kann und zusammenbricht. Es ist der Moment, indem Gnade und Liebe dir zugänglich werden können, weil dein Herz in dem Schmerz auf-gebrochen ist. Der Moment, in dem dein Blick zum wesentlichen schweifen kann.

Wenn du an dem Punkt bist, so ist dies keine Beschönigung, um dich von der eigentlichen Ursache und Ohnmacht abzulenken!

Es ist eine Einladung dich dem Leben wahrhaftig und unbewaffnet zu öffnen!

Doch worum geht es hier wirklich?

Es geht um Macht und um Ohnmacht!

Der äußere Kampf dient dazu, die Ohnmacht zu vermeiden. (Flucht)

Dein innerer Kampf dient dazu, die Ohnmacht zu verbrennen. (Konfrontation)

Der Krieger

Der Krieger verbindet sich mit der Welt. Er sieht die Verbindung zwischen sich – seiner Innenwelt – seinen Prägungen, Ängsten, Schatten und Projektionen – und der äußeren Welt. Damit verlagert er seinen äußeren Kampf zurück nach innen und stellt sich den wesentlichen Ursachen und eigentlichen Gegnern.

Er übernimmt wieder radikal die Verantwortung für sich und holt sich damit seine Macht zurück.

Diese Macht und Souveränität, die er besitzt, muss nicht demonstriert oder verteidigt werden. Sie ist unantastbar. Seine Präsenz und seine innere Haltung strahlen dies mit jeder Facette seines Seins aus.

Es ist sein innerer Ort der Stille und des Vertrauens – der heilige Tempel seines Bewusstseins.

Seine innere Sicherheit und sein Frieden erlauben es ihm, sich und sein Herz zu öffnen, weich und berührbar zu werden. Er ist umgeben von einer liebevollen Präsenz, die selbst seine Feinde einlädt, sich zu öffnen und die Waffen niederzulegen.

Um in diesen Ort einzutreten und um mit dieser Kraft und Präsenz in Berührung zu kommen, musste er den Hütern der Schwelle den angemessenen Tribut zahlen!

Dieser Tribut war die wahrhaftige Konfrontation mit seinen inneren Dämonen. Das waren der Tod seiner Ausreden und seiner Bequemlichkeit, seiner Opfer-Haltung wie auch die Konfrontation mit seinen Ängsten, seiner Selbstlimitierung, sowie Projektionen, Scham, Schuld und alles, was ihn kleinlich und unbewusst hielt.

Gestorben und als neuer Mensch wiedergeboren, kann er sich mit offenem Herzen Männern und Frauen öffnen. Er kämpft nicht mehr für oder gegen seine kleinen Ängste und Widerstände, sondern brennt für eine größere Vision, die ihn antreibt und ermächtigt.

Und wofür entscheidest du dich?

Sei Teil der Community!

Datenschutz

Andere Artikel

Beziehungen

Krieger&Könige, mein neues gemeinsames Projekt mit Dara Taher Ali, war nicht von Vornherein als Projekt für Männer gedacht.

Akasha Chronik

„Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.“ – Albert Einstein

Liebe und lebe radikal – mit Anleitung

Was auch immer du tust, es geht immer um Liebe! Du hast es vielleicht selbst erfahren, es in schlauen Büchern gelesen oder du hast es von weisen Gurus erzählt bekommen…
Es heißt, dass wir mit allem verbunden …